Bergen

An der schroffen Westküste Norwegens gelegen, ist Bergen mit seinen fast 290.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Die Stadtgründung geht bereits auf das Jahr 1070 zurück. In der Folgezeit fungierte Bergen als bedeutender Wikingerort und später als eine der wichtigsten Hansestädte Nordeuropas. Im Hafenviertel Bryggen können noch heute die aus dem Mittelalter stammenden Holzkontore bestaunt werden. Seit 1979 steht dieses Viertel unter UNESCO-Schutz. Heute befinden sich in diesen ehemaligen Handelshäusern Boutiquen, Antiquitäten- und Souvenirläden sowie gemütliche Restaurants und Cafés. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch der hiesige Fischmarkt. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen u.a. die Festung Bergenhus, die Hakonshalle, die Domkirche St. Olav und der über eine Standseilbahn zu erreichende Aussichtspunkt Fløyen.


Weitere Orte - Westnorwegen

Andere Regionen in Norwegen

Mare Baltikum Reisen, Norwegen
Mare Baltikum Reisen