Joensuu

Einst war die Region um Joensuu völlig unter Wasser gelegen. Nach dem Abschmelzen der großen eiszeitlichen Gletscher stieg der Wasserspiegel auf zehn Meter über dem damaligen Stand. Es gibt Jahrtausende alte archäologische Funde der Besiedlung aus der Umgebung von Joensuu, dennoch blieb es recht spärlich bewohnt. Erst 1848 wurde Joensuu offiziell von dem russischen Zaren Nikolaus I. gegründet, woraufhin sich der Ort zu einer blühenden Stadt, der größten in Nordkarelien, entwickelte.

Das Nordkarelien-Museum in Joensuu ist daher ein schöner Anlaufpunkt. Die Lage an den zahlreichen Seen und Wasserläufen ermöglicht Ihnen ausgedehnte Kreuzfahrten und Seetouren. Nördlich von Joensuu kann man außerdem den Berg Koli am Pielinen-See besuchen, der als finnische "Nationallandschaft" gilt.


Weitere Orte - Ostfinnland mit Karelien

Andere Regionen in Finnland

Fuji XT1 Suomi Oulu Mustasalmi Finland Visit Finland Lappis SUP Harppa Joonas Minna Katja Kesä 2017 Olli Oilinki