Kaliningrader Gebiet

Eine Hälfte der Kurischen Nehrung gehört heute zu Russland. Das Gebiet Kaliningrad/Königsberg kann wieder bereist werden. Es ist halb so groß wie Belgien und wird von ca. 500.000 Menschen bewohnt. Dieses Gebiet wirkt ein bisschen wie im Winterschlaf – aber es bietet auch eine ursprüngliche oder dem Ursprung zurückgegebene Kulturlandschaft, die ihresgleichen sucht.

Für die, die das alte Königsberg kennen, ist das Kaliningrad von heute doch sehr ernüchternd. Der Großteil der Altstadt ist zerbombt worden, geblieben sind freie Plätze oder sowjetische Plattenbauten, die ebenfalls schon sehr zerfallen wirken. Das alte Königsberg findet man heute eher in den Randbezirken, etwa in den nördlichen Stadtteilen Oberteich und Maraunenhof. Besonders hervorzuheben ist der Königsberger Dom, der von Russen und Deutschen wieder aufgebaut wurde und den man besichtigen kann.

Sie können mit uns das heutige Königsberg besuchen und den Spuren der deutschen Vergangenheit folgen: Ob Swetlogorsk/Rauschen, Sovetksk/Tilsit, Cernjahovsk/Insterburg oder Pionerskij/ Neukuhren – überall finden sich noch die Spuren der deutschen Vergangenheit. Die Anreise kann entweder per Fähre über Litauen oder per Flug erfolgen. Für Russland benötigen Sie ein Visum. Die Formalitäten übernehmen wir gerne für Sie.


Andere Regionen in Russland

Mare Baltikum Reisen
Mare Baltikum Reisen, Russland, Kaliningrad, Königsberg