Reiseinfos Russland

Reisen nach Russland sind besonders interessant, denn die russische Seele ist hier überall zu spüren. Eine Beschreibung in Kurzform ist für das größte Land der Welt nicht möglich.

Wir bieten Ihnen vor allem Reisen nach Kaliningrad, St. Petersburg und Moskau an. In den letzten Jahrzehnten wurde in diesen Regionen und Städten viel in die Rekonstruktion der Infrastruktur investiert. Aber vor allem im ländlichen Bereich ist der Unterschied zu Westeuropa noch sehr groß. Sie finden dort nicht überall unseren gewohnten Komfort und Standard vor – bedenken Sie dies auf Ihrer Reise!

Sicherheit

Die Kriminalität in Russland hält sich nach unseren Erfahrungen bei Reisen in unsere Zielgebiete in Grenzen. Nur sehr wenige unserer vielen Kunden mussten Diebstähle beklagen. Unsere Kunden bestätigen, dass sie sich auf ihren Reisen immer sicher gefühlt haben.

Sie sollten zu Ihrer Sicherheit nur bewachte Parkplätze in den Städten nutzen und Ihre Wertsachen nicht frei herumliegen lassen. In den touristischen Zentren der russischen Städte und in Menschenansammlungen kann es zu Kleinkriminalität wie z.B. Taschendiebstählen kommen. Wie überall kann es auch in Bars und Clubs von russischen Großstädten zu Betrügereien und Einsatz von z. B. K.O.-Tropfen kommen. Daher sollten Sie bei Besuchen besondere Vorsicht walten lassen.

Innerhalb von Russland wird vor Reisen auf die Halbinsel Krim, dem Grenzgebiet zur Ukraine, sowie vor Reisen in den Nordkaukasus mit Inguschetien, Tschetschenien und Dagestan dringend abgeraten.
Wir bieten keine Reisen in diese Gebiete an.

Zeitzone

Russland hat insgesamt 11 Zeitzonen. In unseren Reisegebieten variiert die Zeit um +1 oder +2 Stunden im Vergleich zur mitteleuropäischen Zeit. Sie erhalten hierzu gesonderte Informationen mit den Reiseunterlagen.

Einreise

Die Einreise nach Russland ist zur Zeit aufgrund der Covid19-Pandemie stark eingeschränkt.

Grundsätzlich benötigen deutsche Staatsbürger für die Einreise nach Russland
- einen Reisepass, der mindestens ein halbes Jahr nach Rückreisedatum noch gültig sein muss
- eine für Russland gültige Reisekrankenversicherung
- und ein für Russland gültiges Visum

Ihre Visaformalitäten übernehmen wir gerne für Sie. Die Beantragung ist nun auch teilweise online mögich. An der Grenze werden keine Visa erteilt. Genauere Informationen erhalten Sie vor Buchung einer Reise nach Russland oder bei den russischen Vertretungen in Deutschland.

Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland: Berlin
Generalkonsulate der Russischen Föderation in Deutschland: Hamburg, München, Frankfurt am Main, Leipzig, Bonn

Weitere Informationen zu aktuellen Einreisebestimmungen bekommen Sie beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de.

Zoll

Zur Ein- und Ausreise in die Russische Föderation muss jeweils eine Zollerklärung ausgefüllt werden. In ihr müssen alle mitgeführten Devisen und Edelmetalle angegeben werden. Die Ein- oder Ausfuhr von Waffen, Munition, Rauschgift sowie Rubel ist nicht gestattet. Antiquitäten und Kunstgegenstände dürfen nur mit Ausfuhrerlaubnis das Land verlassen. Zollfrei sind hingegen Alkoholika unter 15% bis 2 Liter, über 15% bis zu 1 Liter. Weitere Informationen erteilt das zuständige Zollamt.

Einreise mit PKW

Wir empfehlen nicht die Einreise mit dem eigenen PKW, obwohl die Einreise generell möglich ist.

Bitte beachten Sie, dass bleifreies Benzin nur an größeren Tankstellen erhältich ist, Diesel jedoch weitverbreitet angeboten wird. PKW-Fahrer benötigen eine grüne Versicherungskarte. An den Grenzen können zusätzliche Gebühren und Kosten für Versicherungen erhoben werden. Es muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.

Es gelten die internationalen Verkehrsregeln. In Russland herrscht Rechtsverkehr, Gurtpflicht sowie striktes Alkoholverbot. Feuerlöscher vorgeschrieben. Geschwindigkeitsbegrenzung innerhalb geschlossener Ortschaften: 40-50 km/h, außerhalb bei 90 km/h. Achtung: Straßenverhältnisse entsprechen z.T. nicht deutschen Verhältnissen. Achtung: ständige Geschwindigkeitskontrollen!

Währung

In Russland ist die einzig erlaubte Währung der Russische Rubel. Der Umtauschkurs ist ganz grob: 1 Euro = 75 Rubel. Die Währungsschwankungen sind aber recht groß. Daher sollten Sie sich vor Reiseantritt über den aktuellen Kurs informieren.

Es empfiehlt sich, einen kleineren Geldbetrag in bar mit sich zu führen, da nicht überall mit Karte bezahlt werden kann. Dies gilt vor allem auf dem Lande.

Mit Ihrer EC-Karte, die gleichzeitig Maestro-Karte ist, bekommen Sie aus allen Geldautomaten Landeswährung. Fragen Sie Ihre Bank, ob Ihre EC-Karte auch für das Ausland freigeschaltet ist.

Banken und Geschäfte

Aufgrund vieler lokaler Unterschiede sind genaue Uhrzeiten nicht aufzuführen. In der Regel sind die Banken von Montag bis Freitag von 09:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Dies kann aber je nach Ort deutlich variieren. Grundsätzlich sind Lebensmittelgeschäfte täglich geöffnet. Auch hier sind die Uhrzeiten unterschiedlich.

Stromspannung

Es empfiehlt sich die Mitnahme eines Adapters, da nur in neueren Hotels deutsche Stecker passen (220 Volt).

Trinkgeld

Service und Trinkgeld sind in Restaurant- und Hotelrechnungen mit einbezogen. Es muss kein Trinkgeld gegeben werden. Bedenken Sie jedoch bitte, dass das Restaurantpersonal recht wenig verdient und ein Trinkgeld bei gutem Service angebracht ist.

Taxi

Neben offiziellen Taxis, die üblicherweise gelb sind, gibt es viele illegale Taxen. Letztere können sehr teuer werden, da die Fahrer versuchen, einen hohen Preis zu erzielen. Sie sollten Taxen wenn möglich über Ihre Hotelrezeption vorbestellen.

Wissenswertes über Russland

Territorium: 17.075.400 qkm
Einwohnerzahl: ca. 145 Mio.
Hauptstadt: Moskau (ca. 11.500.000)
Nächstgrößere Städte: St. Petersburg (5.400.000), Nowosibirsk (1.500.000)
Landessprache: Russisch, eine slawische Sprache
Schrift: kyrillisch
Besonderheit Kaliningrad: die russische Exklave ist vom restlichen Staatsgebiet Russlands durch Litauen und Belarus abgetrennt

Klima

Durch die schiere Größe des Landes gibt es viele unterschiedliche Klimazonen in Russland. Unsere Reiseziele Kaliningrad sowie St. Petersburg und Moskau empfehlen sich vor allem von Mai bis Ende September. Durch das meist kontinentale Klima sind die Sommer recht warm.
Städtereisen nach St. Petersburg und Moskau sind auch im Winter reizvoll. Bedenken Sie aber, dass die Winter hier recht kalt und schneereich werden können.

Medizinische Versorgung

Impfungen oder ein Gesundheitszeugnis werden für die Einreise nach Russland nicht verlangt. Das Auswärtige Amt empfiehlt als Reiseimpfungen Impfungen gegen Masern, Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut sowie FSME.

Weitere Informationen bekommen Sie beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de.

Die medizinische Versorgung ist nicht mit den westeuropäischen Standards vergleichbar. Insbesondere auf dem Lande ist diese nicht gewährleistet. In den Städten gibt es ausreichend Apotheken, Ärzte und Kliniken, wobei die Ausstattung von privaten Kliniken wesentlich besser ist als die der staatlichen Kliniken.

Das Abschließen einer Reisekrankenversicherung ist gemäß der Visavorschriften obligatorisch. Das Mitbringen persönlich benötigter Medikamente ist dringend zu empfehlen.

Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, aber ohne Gewähr.
Mare Baltikum Reisen ist nicht für die verlinkten Seiten verantwortlich und hat weder auf Inhalt oder Gestaltung dieser Seiten Einfluss.