Finnland - Åland-Inseln

Die Åland-Inseln sind eine der schönsten Regionen ganz Skandinaviens. Rote Felsen im Wasser, von den Gletschern der Eiszeit glatt geschliffen, bewachsen mit hellgrünen Flechten, dazwischen hügelige Kiefernwälder und ruhige Strände – die Landschaft des Archipels bietet viel Abwechslung.
Sie können die Åland-Inseln am besten mit dem einzigartigen Inselspringen erkunden, indem Sie von Insel zu Insel mit einer kleinen Fahrradfähre übersetzen. Die Inseln bieten gerade dem naturliebenden Urlauber hervorragende Verhältnisse: Ob Angeln, jede Art von Wassersport, Radeln oder Wandern, hier findet sich für jeden das Richtige.
Die paradiesische Inselgruppe stellte schon immer die natürliche Verbindung zwischen Schweden und Finnland dar und hat eine wechselhafte Geschichte, die Sie zum Beispiel in der mächtigen Burg Kastelholm ergründen können. Die russischen Zaren wollten die Inselgruppe zu einem Gibraltar des Nordens aufbauen, doch im Krimkrieg (1853 – 1856) wurden die noch unfertigen Festungsanlagen sehr stark bombardiert. Danach wurden die Inseln entmilitarisiert.
Heute sind die Åland-Inseln eine autonome Provinz in Finnland mit eigener Fahne und Briefmarke.
Es gibt ca. 26.000 Einwohner, hauptsächlich wird schwedisch gesprochen. 


Städte in der Region Åland-Inseln


Aktuellen Katalog bestellen

    Bestellen Sie jetzt kostenfrei unsere aktuellen Kataloge für Ihre Urlaubsplanung.

Immer gut informiert!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer über aktuelle Angebote und Themen von Mare Baltikum informiert. Melden Sie sich jetzt einfach an!

Newsletter abmelden


Auf nach Finnland

Kreuzfahrten

Auto & Motorrad Rundreisen

Exklusive Harley Touren 2019

Fahrradreisen

Gruppenreisen

Ostsee-Kurzreisen

Städtereisen

Winterurlaub

Yachtcharter Estland 2018


Mietwagen in Finnland

Buchen Sie Ihren Mietwagen in Finnland ganz einfach jetzt!