Schweden

Das Königreich Schweden mit einer Fläche von knapp 450.000 km und etwa 10 Millionen Einwohnern grenzt im Westen und Norden an Norwegen, im Nordosten an Finnland und im Osten und Süden an die Ostsee. Insgesamt zählt Schweden über 220.000 Inseln und Schären, wovon Gotland und Öland die größten und bekanntesten sind. Das Land ist größtenteils flach und leicht hügelig, steigt aber im Westen und Norden bis auf über 2000 m an. In Mittel- und Südschweden sind die Sommer durch milde Temperaturen mit gelegentlichen Niederschlägen gekennzeichnet. Im Norden Schwedens herrscht in den Wintermonaten polares Klima mit eisigen Temperaturen.
Sehenswert ist neben der Hauptstadt Stockholm auch das Schwedische Seengebiet von Vänern- und Vätternsee, der Götä-Kanal, die Ostseeinseln Gotland und Öland, Göteborg sowie Schwedisch-Lappland. Bekannt ist Schweden auch für seine besonders hohe Zahl an wildlebenden Elchen, Braunbären, Luchsen, Wölfen und Wildschweinen, wodurch Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen.

 

BildBildBildBildBildBild