Yachtcharter Estland 2018

Segeltörns auf der Ostsee vor Tallinn sind ein bliebtes Ausflugziel. Viele Inseln wie Neisaare und Prangli sind ein erlebnisreiches Ausflugsziel, die Häfen beim Lahemaa Nationalpark können entdeckt werden oder die Schäreninseln bei Helsinki, welche rund 90 km entfernt liegen. Charten Sie sich ein Segelboot ab/bis Tallinn und gehen Sie mit oder ohne Skipper auf auf Entdeckertour.

Aktuelle Angebote für Yachtcharter Estland 2018



Bild

8 Tage Segeltörn ab/bis Tallinn inkl. Helsinki

Unternehmen Sie von Tallinn aus einen herrlichen Segeltörn nach Helsinki und ins finnische Schärengebiet mit der Insel Kaunissaari. Erobern Sie sich die estnischen Inseln Prangli und Naissaare. Prangli hat einen ganz eigenen Chrarakter mit den großen Findlingen im Meer und seiner... weiterlesen >


Bild

8 Tage Bareboat Charter ab/bis Tallinn, Estland

Estland verfügt über eine Küstenlinie von 3.800 km und über eine vielfältige Inselwelt (15.00 Inseln und Eilande). Die Häfen in Estland sind gut ausgestattet und zurseit gibt es rund 30 Häfen die Sie besuchen können. Die Landschaft lädt zum Verweilen... weiterlesen >

Aktuellen Katalog bestellen

    Bestellen Sie jetzt kostenfrei unsere aktuellen Kataloge für Ihre Urlaubsplanung.

Immer gut informiert!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer über aktuelle Angebote und Themen von Mare Baltikum informiert. Melden Sie sich jetzt einfach an!

Newsletter abmelden


Wichtige Tipps & Informationen

Hinweise zum Chartern:
Sie benötigen für den Charter den Sachkundennachweis Ihres Heimatlandes, z.B. den deutschen Sportbootsführerschein See sowie/oder den Segelschein Küste (SkS oder höher).
Sie benötigen Segelerfahrung (Sachkunde). Die Form des Nachweises der Segelerfahrung kann neben dem Bootsführerschein auch durch Meilenbestätigungen oder Berichten vorhergegangener Törns oder Klubbestätigungen erfolgen.
Wenn beim Einchecken erkennbare Schwierigkeiten beim Einchecken und Ablegen deutliche werden, kann der Verleiher Ihnen einen Skipper beiordern, den Sie dann extra bezahlen müssen.
Es ist in Ihrem ureigenem Interesse, nur dann eine Segelyacht zu chartern, wenn Sie wirklich segeln können.
Im Schadensfall kann die Versicherung nach Nachweisen Ihrer Sachkunde fragen. Wenn Sie diese nicht vorweisen können, sind Sie für den entstandenen Schaden selbst verantwortlich.